Für Werbelinks auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Werbelinks sind durch den Zusatz „Werbung“ oder am (*) erkennbar. Der Verkaufspreis für dich bleibt gleich. Mehr Infos

Heißluftfritteuse Reinigung und Pflege

Die Reinigung einer Heißluftfritteuse ist viel einfacher als das Putzen einer Fritteuse mit Fett. Trotzdem solltest du einige grundlegende Dinge beachten, damit du lange Zeit Freude mit deinem Gerät hast.

Bei vielen Heißluftfritteusen kannst du alle beweglichen Teile in der Geschirrspülmaschine reinigen. Das betrifft vor allem den Frittierkorb und das Zubehör, wie etwa Grillspieße und Grillroste. Damit ist eine rasche und gründliche Reinigung aller Bestandteile garantiert. Leider gilt das nicht für alle Geräte. Bei manchen Modellen musst du per Hand abspülen.

Heißluftfritteuse abkühlen lassen

Nachdem der Airfryer die Zubereitung deiner Speisen abgeschlossen hat, ist es wichtig, ihn vollständig abkühlen zu lassen. Erst dann darfst du die Außenseite der Maschine abwischen. Obwohl das Äußere nicht mit heißem Öl in Berührung kommt, ist es dennoch wichtig, mögliche Verbrennungen durch die heißen äußeren Teile der Maschine zu vermeiden. Vergewissere dich immer, dass alle Restwärme abgeführt wurde, bevor du mit der Reinigung beginnst.leckere Pizzaschnitte

Netzstecker ziehen

Im Interesse deiner eigenen Sicherheit solltest du vor jeder Reinigung unbedingt den Netzstecker ziehen.

Garkorb und Wanne reinigen

Für die richtige Pflege und Wartung deiner Heißluftfritteuse musst du immer daran denken, den Garkorb und die Wanne nach jedem Gebrauch zu leeren. Dies ist ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass dein Kochbereich hygienisch und sauber bleibt.

Das Entfernen von im Garkorb und in der Wanne verbliebenen Speiseresten eliminiert das Risiko, dass sie anbrennen. Angebrannte Reste können zu einer stärkeren Rauchentwicklung führen und den Geschmack der frisch gekochten Speisen negativ beeinträchtigen.

Nach dem Abkühlen nimmst du den Garkorb und die Wanne aus dem Gerät und stellst sie in die Spüle. Nun reinigst du beides mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel. Hartnäckige Speisereste entfernst du mit einem weichen Tuch. Nach dem Waschen spülst du alles mit klarem Wasser und trocknest es mit einem weichen Tuch ab.

Keine scheuernden Reinigungsmittel verwenden

Falls zum Zubehör auch beschichtete Teile gehören, solltest du immer auf die Herstellerempfehlungen achten. Überhaupt sind beschichtete Teile sehr empfindlich gegenüber aggressiven Reinigungsmitteln, wie etwa Scheuermilch. So etwas darfst du auf keinen Fall verwenden. Genauso wenig ist ein Stahlschwamm oder ein Scheuerpulver zur Reinigung deiner Fritteuse geeignet.

All das kann die Oberfläche deines Airfryer angreifen, die Reinigung erschweren und möglicherweise mit der Zeit die Beschichtung beschädigen. Um sicherzustellen, dass dein Airfryer in Top-Zustand bleibt und leicht gereinigt werden kann, verwende zur Reinigung deiner Heißluftfritteuse nur sanfte, nicht scheuernde Mittel.

Außenseite der Heißluftfritteuse reinigen

Die Reinigung und Pflege des Äußeren deines Airfryer ist ein wichtiger Schritt, um dein Gerät im bestmöglichen Zustand zu halten. Nachdem du das Gerät vom Stromnetz getrennt hast, kannst du die Außenseite der Maschine mit einem weichen, feuchten Tuch abwischen.

Das entfernt Fett oder Speisereste, die möglicherweise auf das Gerät gespritzt sind. Regelmäßiges Abwischen der Außenseite des Airfryers trägt dazu bei, dass er in Top-Zustand bleibt und dir lange Freude macht.

Außerdem entfernst du so auch die hässlichen Fingerabdrücke auf einer schwarzen Heißluftfritteuse.

Keine aggressiven chemischen Reinigungsmittel

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Reinigung und Pflege deines Airfryers ist die Vermeidung aggressiver chemischer Reinigungsmittel. Diese Reinigungsprodukte können Chemikalien enthalten, die die Oberfläche des Airfryer beschädigen können. Ebenso können sie gefährlich sein, wenn sie eingeatmet oder verschluckt werden.

Verwende stattdessen eine milde Seifenlösung oder ein feuchtes Tuch mit warmem Wasser, wenn du die Oberflächen der Heißluftfritteuse abwischst.

Airfryer nicht ins Wasser tauchen

Für die Sicherheit deines Geräts ist es wichtig, die Anweisungen in der Reinigungs- und Pflegeanleitung zu befolgen. Eine wichtige Regel ist, das Gerät niemals in Wasser zu tauchen. Dazu gehört auch, dass Wasser niemals mit dem Sockel oder dem Heizelement in Kontakt kommt.

Sonst kann der Airfryer dauerhaft beschädigt und sogar ein Brand oder Stromschlag verursacht werden.

Sonne und Wärme

Damit deine Heißluftfritteuse lange lebt, musst du sie vor direkter Sonneneinstrahlung und anderen Wärmequellen schützen. Zu starke Hitze führt oft zu Schäden am Gerät. Bewahre deinen Airfryer an einem kühlen, trockenen Ort auf und stelle sicher, dass er mindestens 1,50 m von anderen Wärmequellen wie Heizkörpern oder Öfen entfernt ist. Wenn du ihn nicht verwendest, lagere die Heißluftfritteuse am besten in ihrer Originalverpackung oder an einem trockenen, staubfreien Ort.

Fazit

Für die optimale Reinigung deiner Heißluftfritteuse sind nur einige wenige wesentliche Regeln zu beachten. Wenn du die befolgst, wird dir deine Heißluftfritteuse lange Zeit leckere Speisen zaubern.

Gerhard Rogenhofer

Gerhard beschäftigt sich seit Jahren mit Heißluftfritteusen und teilt auf seiner Webseite fundierte Informationen und Ratschläge zum Thema gesundes Frittieren. Er bietet nicht nur detaillierte Produktbewertungen, sondern auch wertvolle Ratschläge, wie Du das Beste aus deiner Heißluftfritteuse herausholt.

Von Zubehör-Empfehlungen bis zu praktischen Garzeit-Tabellen, Gerhards Artikel sind eine verlässliche Quelle für alle, die ihre Küchengeräte optimal nutzen möchten. In seiner Freizeit experimentiert Gerhard gerne mit neuen Rezepten und erforscht die vielfältigen Möglichkeiten der gesunden Zubereitung mit Heißluft.